... vom Protest zum operativen Programm ...

Am Anfang (2006)  stand ein "Orgateam", das mit sorgenvollem Blick in die Zukunft sah.

Daraus entstand ein aktiver Verbund von tatkräftigen Ärztinnen und Ärzten, die auch nach den Protestaktionen in Berlin, Köln und Düsseldorf noch voller Idealismus ihren Beruf ausüben wollten.

Das Sondieren der Situation, Recherchen zu möglichen Wegen, Kontakte zu anderen Netzen und schließlich die Konzepte zur Umsetzung kosteten einige Monate. 
Mit Beschluss vom 26. November 2006 wurde in der Gründungsversammlung die Genossenschaft  "Regionales Gesundheitsnetz Leverkusen eG" ins Leben gerufen.

Mit Fertigstellung des Konzeptes und der Satzung wurden in der Auftaktveranstaltung am 01. Februar 2007 die Kolleginnen und Kollegen aus Leverkusen und dem Umland erstmalig zur Mitgliedschaft eingeladen.
Zum 01. März 2007 konnten bereits die ersten IV-Verträge mit den regionalen Krankenkassen Bayer-BKK (jetzt pronovaBKK), BKK für Heilberufe und BKK Goetze & Partner aktiviert werden.


Im Anschluss reifte das Konzept und wurde durch Mitarbeiter, Dialogpartnerinnen, viele neue Mitglieder und weitere Verträge bunter und vielfältiger ...