Arriba-Check

Der Arriba-Score wird vielen von Ihnen sicher bekannt sein. Bislang war dieser jedoch nur über das Internet verfügbar. Der Nachteile der bisher bekannten Umsetzung war, dass Sie immer vom völlig leeren Datensatz starten mussten, wenn Sie das Herz-Kreislauf-Risiko eines Patienten bestimmen wollten. 

Der Arriba-Check in sechs Schritten:

Das Vorgehen nach Arriba lässt sich in die folgenden Schritte gliedern, wobei die Abkürzung „Arriba“ hier gleichzeitig eine Erinnerungshilfe darstellt. Sie werden merken, dass im Gespräch mit dem Patienten sich jeder Schritt ganz logisch aus dem vorigen ergibt; mit der Software auf Ihrem PC oder dem Risikokalkulations-Bogen in der Hand wird Ihnen die Beratung bald ganz glatt und elegant gelingen:

 

A        Aufgabe gemeinsam definieren

R        Risiko subjektiv

R        Risiko objektiv

I          Information über Präventionsmöglichkeiten

B        Bewertung der Möglichkeiten

A        Absprache über weiteres Vorgehen

 
Am Schluss steht die gemeinsame Entscheidung mit dem Patienten, die durchaus auch in einer Übereinkunft zum Nicht-Handeln bestehen kann.